BMW 6er GT Facelift 2020

Zeitgleich mit 5er Limousine und Touring hat auch der technisch eng verwandte BMW 6er GT in diesem Sommer ein Facelift erhalten und rollt seitdem mit noch fokussierterem Blick über den Asphalt. Der aufgefrischte Gran Turismo kann derzeit in der BMW Welt München besichtigt werden und steht dort als 640d in Piemont Rot Metallic. Unsere Live-Fotos zeigen die Reiselimousine mit Luxury Line und kräftig-roter Lackierung, außerdem sind die 20 Zoll großen Individual-Leichtmetallräder V-Speiche 649 I Bicolor verbaut.


Mit dem Facelift 2020 hat der BMW 6er GT eine völlig neue Tagfahrlicht-Grafik erhalten, die sich eng am 5er orientiert. Auch die blauen “Augenbrauen” der optionalen Laserlicht-Scheinwerfer kennen wir bereits. Im Vergleich zum Pre-Facelift wurde auch die Form der Doppelniere relativ deutlich verändert: Während die Nieren ihren breitesten Punkt bisher sehr weit oben hatten, ist er nun in die untere Hälfte gerutscht und scheint so von den horizontalen Streifen der Tagfahrlicht-Elemente auszugehen. Mit Luxury Line sind die Vorderseiten der Nieren-Streben und die Einfassungen der äußeren Lufteinlässe unterhalb der Scheinwerfer verchromt. Neu gestaltet wurde auch das Innenleben der Rückleuchten sowie die Schürzen an Front und Heck.



Angetrieben wird der BMW 640d GT G32 LCI von einer 340 PS starken Ausbaustufe des 3,0 Liter großen Biturbo-Reihensechszylinders B57. Genau wie die mit dem Facelift auf 286 PS erstarkte und ebenfalls von zwei Turboladern unter Druck gesetzte B57-Variante im 630d profitiert auch der 640d von einem 48-Volt-Bordnetz. Der 8 kW oder 11 PS starke Startergenerator überbrückt mit seinem sofort anliegenden Drehmoment jedes noch so kleine Turboloch und verbessert so das Ansprechverhalten des Antriebs. Angesichts von 700 Newtonmeter Drehmoment zwischen 1.750 und 2.250 U/min liegt aber ohnehin auf der Hand, dass der BMW 640d GT ein ausgesprochen souveräner Antrieb ist. Der nur mit Allradantrieb xDrive erhältliche Top-Diesel beschleunigt den Gran Turismo bei Bedarf in nur 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h.


Die Preise für den BMW 640d xDrive GT beginnen dank der momentan auf 16 Prozent abgesenkten Mehrwertsteuer bei 73.889 Euro. Der 340-PS-Diesel ist damit knapp 4.200 Euro teurer als der 630d und rund 2.700 Euro teurer als 640i xDrive. Da letzterer seit dem Facelift offiziell “nur noch” 333 PS hat, ist der 640d ganz offiziell der stärkste Antrieb für den 6er Gran Turismo.

2020-BMW-6er-GT-G32-LCI-Piemont-Rot-01-1024x683.jpg


2020-BMW-6er-GT-G32-LCI-Piemont-Rot-02-1024x683.jpg


2020-BMW-6er-GT-G32-LCI-Piemont-Rot-03-1-1024x683.jpg


2020-BMW-6er-GT-G32-LCI-Piemont-Rot-04-1024x683.jpg



Quelle : Bimmertoday.de